Fashion-Bloggerin Kim von Kiamisu

Ich blogge hauptsächlich über Mode, also über die Outfits, die ich trage, Trends die mir gefallen und die ich weiterempfehle. Ansonsten sind weitere Kategorien Beauty, Event und – seit ich meine Wohnung renoviert habe – Interior. Sobald ich auf Reisen gehe, berichte ich auch darüber sehr gern unter dem Topic „On The Go“. Es bleibt allerdings immer das Hauptaugenmerk auf Fashion. Ein typischer Fashionblog also.

+ Anzeige

FIV: Kim, wie bist du zu dem Blognamen Kiamisu gekommen?

Zu dem Namen Kiamisu bin ich auf Umwegen gekommen. Die Geschichte dazu ist auch etwas merkwürdig. Mein erster Freund kam aus Russland und seine Mutter hatte, wenn sie deutsch sprach, einen hörbaren Akzent und hat meinen Namen „Kim“ wie „Kiam“ ausgesprochen, durch ein wenig herumalbern kamen wir dann irgendwie auf „Kiamisu“. Wieso, weshalb und warum weiß ich gar nicht mehr genau. Ich habe zu dieser Zeit allerdings zum ersten Mal einen Künstlernamen gesucht und fand „Kiamisu“ irgendwie melodisch, so ist der Name bis heute geblieben.

FIV: Was hat dich dazu inspiriert mit dem bloggen zu starten?

Ich habe damals nach einer Plattform gesucht, meine künstlerischen Arbeiten so zu präsentieren, wie es mir am besten gefällt. Eben auf meine ganz eigene Art und Weise. Damals habe ich sehr viel gemodelt und ausprobiert. Ich hatte auch viele Fotoshootings mit kreativen, zum Teil sehr düsteren Themen. Diese Bilder einfach nur lieblos auf Plattformen, wie z.B der Modelkartei oder damals noch SchülerVZ hochzuladen, war mir zu langweilig und ich suchte nach Alternativen. So kam ich zunächst zu meiner eigenen Homepage, damals noch ohne Blogfunktion und nach und nach zu meinem Blog. Zunächst noch sehr durcheinander und mit vielen zeitlichen Unterbrechungen bei blogspot, inzwischen strukturiert und mit eigener Domain.

FIV: Wie viele Stunden am Tag investierst du in deinen Blog?

Das ist sehr unterschiedlich. Meist arbeite ich an einem Tag sehr viel vor und investiere bis zu 8 Stunden Zeit in das Schreiben meiner Posts und Bearbeiten meiner Bilder, um in den nächsten Tagen etwas mehr Luft und Zeit zu haben. Die gewonne Zeit nutze ich dann meist dazu neue Bilder von Outfits anzufertigen und Ideen zu sammeln. Auch das Posten bei Social Media und das Beantworten der Emails nimmt viel Zeit in Anspruch. Ich denke ich investiere täglich ein Minimun von zwei Stunden und ein Maximum von 8 bis 9 Stunden in meinen Blog.

FIV: 9 Stunden, ein echter Job! Wer macht eigentlich deine tollen Fotos im Blog?

Auch das ist unterschiedlich. Meist wechseln sich mein Freund und meine Mutter ab. Beide fotografieren mich dann mit meiner Kamera. Was sehr praktisch ist, ist das mein Freund auch selbst in der Medienwelt zuhause ist und als Filmemacher aktiv ist. Daher kennt er sich mit der Materie gut aus und wir können schnell gute Ergbnisse zaubern. Auch meine Mutter hat früher viel fotografiert – damals noch analog und ist der Fotografie somit nicht fremd. Es kommt aber auch vor, dass ich mit Fotografen aus der Region arbeite oder – wenn es gar nicht anders geht – Stativ und Selbstauslöser hervorkrame.

+ Anzeige

Kims Style-Inspiration: Die Modestadt Berlin

FIV: Welche ist deine Lieblings-Modestadt – und warum?

Bisher eindeutig Berlin. An keinem anderen Fleck in Deutschland ist die Mode so vielfältig anzutreffen. Jeder trägt, was ihm gefällt und es gibt Stylings in allen erdenklichen Varianten. Jedes Mal, wenn ich aus der Hauptstadt zurück komme, bin ich extrem inspiriert, mutiger und kreativer, was sich sehr positiv auf meinem Blog wiederspiegelt.

FIV: Du bist also Fotografin, Model und Bloggerin, Mode hat einen großen Einfluss auf dein Leben, richtig?

Das ist wahr. Schon mit 14 habe ich regelmäßig Modezeitschriften verschlungen und bin im Testen neuer Trends total aufgegangen. Das ist bis heute so geblieben.

FIV: Was liebst du beim Fashion Blogging am meisten?

Ich mag den gesamten Prozess sehr gerne. Natürlich liebe ich es, mich zu stylen und zu schauen, wie ich welche Kleidungsstücke passend kombinieren kann. Auch die anschließende Wahl der passenden Shootinglocation, das Entstehen der Bilder, die Nachbearbeitung und das anschließende Design des dazugehörigen Posts machen mir einfach unglaublich viel Spaß. Es wird einfach nie langweilig. Ich lerne auf Events tolle Menschen kennen, sehe wunderbare Städte und stehe nie still.

FIV: Wer ist deine persönliche Stil Ikone?

Kate Moss.

FIV: Welche Designer und Labels magst du besonders gern?

Wenn ich in der Stadt unterwegs bin, schaue ich am liebsten bei Mango und Zara vorbei. Ansonsten mag ich Vila seit neustem auch sehr gerne. Mir gefallen die schlichten Schnitte und Farben. Geht es um Designer ist wohl Alexander Wang mein Favorit.

FIV: Deine Lieblingsblogs oder Lieblings-Webseiten?

Ich lese den Blog von Masha Sedgwick unglaublich gern. Vor allem seit ich sie bei einem Shooting persönlich kennenlernen konnte. Suche ich ansonsten modische Inspiration, lohnt sich immer ein Besuch bei Lookbook, Pinterest oder Tumblr!

FIV: Welches ist dein persönliches Lieblingsoutfit in deinem Blog?

Aus diesem Jahr definitiv mein „Destroyed Jeans“ Look.

FIV: Ist es manchmal schwierig, der Welt täglich ein neues Outfit zu präsentieren?

Täglich ein neues Outfit zu posten, würde ich zeitlich leider gar nicht schaffen, da ich nebenbei auch noch studiere, als Fotografin unterwegs bin und manchmal auch gerne meinen Freund und Familie sehe! Aber es ist auch eine Herausforderung drei – vier Mal die Woche neue Looks zu kreiieren, vor allem da man die Qualität halten und sich bestenfalls steigern möchte. Es ist auf jeden Fall eine stetige Herausforderung.

FIV: Wenn du Leser für deinen Blog gewonnen hast, wie hälst du sie auf Dauer?

Ich versuche niemals den Spaß am Bloggen zu verlieren und hoffe man sieht es meinen Posts an. Zudem verlose ich hin und wieder etwas als Dankeschön.

+ Anzeige

Final Questions

FIV: Was würdest du Bloggern raten, die gerade erst anfangen zu bloggen?

Das kommt darauf, ob sie es als Hobby betreiben wollen oder tatsächlich darauf aus sind, Geld zu verdienen. Wenn das Ganze ein Hobby sein soll, würde ich sagen: macht alles, worauf ihr Lust habt! Soll es in eine professionelle Richtung gehen, sollte ein Konzept ausgearbeitet werden. Wen will ich erreichen, über was möchte ich berichten,…

FIV: Was steht bei dir in Zukunft an?

Viele tolle Zusammenarbeiten. Zum Beispiel eine von mir selbst ins Leben gerufene Blogger Challenge zum Thema Sommer Looks!

FIV: Danke für das Interview liebe Kim!

Weitere Informationen zu Fashion-Bloggerin Kim:

www.kiamisu.de

logo-kiamisu-de