Fotograf und Model-Entdecker Oliver Rudolph

Oliver Rudoph, Mode-Fotograf aus Leidenschaft. Neben Fashion- und Commercial Bildstrecken, weist der junge Kreative ein besonderes Talent für Beauty-Bilder auf. Oli arbeitet als freier Fotograph bei Cocaine Models und ist einer der Model-Entdecker in der Newcomer Modelagentur. Ich habe mit Oli über seine neuste Model Entdeckung und seine Anforderungen an ein gutes Model gesprochen.

+ Sponsored

+

Oliver Rudolph: „Sie modelt auf hohem Niveau“

FIV: Oli, du hast Calvin, der im Moment in aller Munde ist, entdeckt. Was ging dir durch den Kopf, als du ihn beim Casting das erste Mal gesehen hast?

Wenn ich ehrlich bin, dann erstmal Verwirrung. Ich konnte nicht genau einschätzen ob er Mann oder Frau ist. Er kam ja bei uns frisch zum Casting und als er den Raum betrat hat er auf jeden Fall schon mal eine starke Präsenz gehabt. Er hat uns im ersten Walk direkt überzeugt.

FIV: Was ist das Besondere an ihm?

Wenn man ihn sieht, braucht man das gar nicht so grob erklären, seine Erscheinung spricht für sich. Ich finde es sehr beeindruckend, dass er mit 15 Jahren schon so ein starkes Selbstbewusstsein und so eine starke Ausstrahlung hat. Er weiß schon genau wer er ist und wo er sich selbst einordnen würde.

FIV: Was sind seine Stärken im Vergleich zu anderen Models aus der Agentur?

Ein gutes Beispiel ist das Catwalk-Training. Sie musste neben einem unserer Profi-Models laufen und war vom Niveau her direkt genauso gut, ohne Training oder Erfahrung!

Oliver über Potenziale und Model-Typen

FIV: Nach welchen Prioritäten bewertest du Models? Wann hat ein Model für dich Potenzial?

Ein Model hat für mich Potenzial, wenn es in verschiedene Rollen eintauchen kann und vor der Kamera die richtige Präsenz hat. Sei es die Pose, die Umsetzung von Stil und Emotionen oder der Blick in die Kamera, wenn das Model sich in seinem Outfit und seiner Rolle wohlfühlt und dies genauso wieder geben kann, dann finde ich das sehr beeindruckend.

FIV: In welchem Model-Bereich sieht du sie?

Sie ist für mich ein typisches Editorial Model. Ich bin mir sicher, dass er auch im Ausland große Chancen auf eine Karriere hat. Ich sehe ihn auf Covern oder in Strecken für große Mode-Labels.

FIV: Androgynes Models – wieso ist dieser Typ so beliebt?

Der Typ „androgynes Model“ ist zwar sehr beliebt, es gibt aber wirklich wenige, die diesen Bereich so gut bedienen können wie sie, und einfach so schön sind. Sie hat durchaus ein sehr schönes Gesicht, welches einem in Erinnerung bleibt. Es ist natürlich auch ein bisschen das Gedanken-Spiel mit den Sexualitäten. Man schaut jemanden an und weiß nicht, ist das jetzt ein Mann oder eine Frau? Und egal welches Geschlecht es nun ist, man findet das Model einfach wunderschön. Natürlich punktet auch die Vielseitigkeit. Mit dem androgynen Typ kann man in beide Richtungen gehen. Man kann ihn sowohl als Frau, als auch als Mann darstellen. Oft ist auch gerade dieser Übergang sehr interessant und sehr ausdrucksstark, dies fasziniert die Menschen.

Cocaine Models: Erfahrung & große Chancen im Ausland

FIV: Wo wird sie deiner Meinung nach besonders erfolgreich sein?

Definitiv im Bereich Fashion. Ich sehe ihn auf den großen Catwalks dieser Welt und in großen Magazinen. Er kann sein Potenzial im Bereich Fashion voll ausschöpfen, er ist edgy.

+ Sponsored

+

FIV: Gibt es ein bestimmtes Land, in welchem du ihn siehst?

Kann ich so nicht genau einschätzen. Ich glaube der asiatische Markt wäre ganz interessant für sie, weil er von der Figur gut dahin passen würde, von der Größe, Beinlänge und den Proportionen. Es könnte aber auch genauso Paris oder Mailand sein.

FIV: Dankeschön für das Interview Oli!

Weitere Informationen über Fotograf Oliver Rudolph: